Der Functional Movement Screen als zentraler Teil deiner Bewegungsanalyse

Bei deinem ersten Besuch in der Kraftwerkstatt findet nach dem Anamnesegespräch die Analyse deiner Bewegungsmuster statt. Ich möchte herausfinden, wie du unterschiedliche Bewegungen ausführst. Ich möchte wissen, wo es Schmerzen oder Probleme gibt. Der erste Test der hier zum Einsatz kommt ist der Functional Movement Screen. Kurz FMS genannt. 

 

Probleme erkennen, um Schmerzen und Verletzungen vorzubeugen.

 

Functional Movement Screen
Ohne umfangreiche Anamnese ist eine individuelle Betreuung nicht möglich.

 

Worum geht es bei dem Screening?

 

Der Functional Movement Screen liefert wertvolle Informationen für die Planung Deines Trainings. Er macht Bewegungseinschränkungen Asymmetrien bei sieben standardisierten Bewegungsabläufen sichtbar. Durch die Standardisierung des Test ist es auch sehr einfach Deine Fortschritte entsprechend zu dokumentieren. Bist du nicht beweglich genug, dann ist es das Ziel dich beweglicher zu machen. Bist du nicht stabil genug, dann wird der Hauptkus darauf gerichtet. Gewisse grundlegende Bewegungen müssen im Alltag und auch im Sport schmerzfrei und möglichst uneingeschränkt ausführbar sein.

 

Kompensationsmuster und warum diese nicht vorteilhaft sind

 

Bei 5 von 7 Bewegungen des Functional Movement Screens wird die Ausführung deiner Bewegungen auf der linken und auf der rechten Seite verglichen. Gibt es hier deutliche Unterschiede, dann muss es das Ziel sein diese Differenz auszugleichen. Wenn du beispielsweise auf der linken Körperseite unbeweglich bist, dann stellt das ein erhebliches Verletzungsrisiko dar. Darüber hinaus wird dadurch deine Körperwahrnehmung negativ beeinträchtigt. Auch eine reibungslos funktionierende Körpermechanik wird so massiv erschwert.

 

Wichtig zu wissen!

Es muss in aller Deutlichkeit darauf hingewiesen werden, dass mit dem Functional Movement Screen Bewegungen analysiert werden. Aus diesem Grund ist es auch nicht das Ziel medizinische Diagnosen zu stellen. Treten Schmerzen auf, sind entsprechende ExpertInnen zur Abklärung hinzuzuziehen. Dafür steht dir in der Kraftwerkstatt ein kompetentes Netzwerk von SpezialistInnen zur Verfügung.

 

Du kannst di schmerzfrei bewegen? Sehr gut. Deine Beweglichkeit ist eingeschränkt? Kein Problem. In der Kraftwerkstatt arbeiten wir sowohl im Personal Training als auch im Athletiktraining an der Verbesserung deine Beweglichkeit. Erst wenn diese zufriedenstellend ist, rückt die Verbesserung deiner Stabilität und Kraft in den Vordergrund.

 

Optimale Ergebnisse durch individuelle Betreuung!